TrackerControl App – Tracker auf dem Android-Smartphone blockieren

Um Tracker auf seinem Android Smartphone blockieren, so ist TrackerControl eine Möglichkeit. Sie leitet den gesamten Datenverkehr des Smartphones durch einen Proxy (VPN) und analysiert diesen. Wie ein Suchhund schnüffelt sie in den Datenströmen nach Trackern. Gerade bei den Apps, von denen man dachte, dass sie frei von Trackern sind, ist das wirklich interessant.

„TrackerControl App – Tracker auf dem Android-Smartphone blockieren“ weiterlesen

Thunderbird – Eingerichtete Mailadressen in der Ordnerleiste sortieren

In der guten alten Zeit begab es sich, dass, wenn mehrere Mailadressen in Thunderbird eingerichtet waren, sich die Reihenfolge auf der linken Leiste danach ausrichtete, in welcher Reihenfolge die Mailadressen eingerichtet wurden.
Es konnte also vorkommen, dass die Ordner der wichtigen Mailadressen nach unten wanderten und irgendeine Spam-Mail-Adresse ganz präsent und oben war.

Die Konten und Ordnerleiste
„Thunderbird – Eingerichtete Mailadressen in der Ordnerleiste sortieren“ weiterlesen

Kostenlos in die Ukraine Kommunizieren

Viele Telekommunikationsanbieter, wie die Telekom und Teledata (regionaler Anbieter aus Friedrichshafen) stellen ihren Kunden Telefonate (und manche sogar sms) kostenlos in die Ukraine zur Verfügung.

Für diejenigen, die gerade darauf angewiesen sind, Kontakt in die Ukraine herzustellen, ist das sicher ein gutes Entgegenkommen. Es gibt ja auch viele tolle Menschen, die Flüchtlinge aufnehmen und dann wenigstens schonungslos viel Kommunizieren lassen können, ohne zusätzlich noch über die Telefonrechnung nachdenken zu müssen.

Auch, wenn das nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist, dann zeigt es doch, dass einfach jeder etwas tun kann. Viele Tropfen – nicht nur der stete – höhlen schließlich den Stein.

:%s/krieg/frieden/g
(Das ist ein vi oder vim Befehl, der sagt, dass aller Krieg durch Frieden ersetzt werden soll)

Corona-Warn-App und luca-App nutzen?

Mit der (Corona-) Zeit steigt mein Wissen und die Recherchearbeit über die beiden großen Apps zur Nachverfolgung von Kontakten, bzw. dem Ermöglichen von Veranstaltungen und dem Öffnen der Gastronomie. Ergänzend zum letzten Artikel werden nun die beiden Apps noch einmal aus einem differenzierteren Blick betrachtet.

Dazu bewogen hat mich eine Folge des Podcasts unseres Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (LfDI) aus Baden-Württemberg vom 14.4.21. Schon etwas her, aber Dr. Stefan Brink (LfDI) geht zusammen mit Wolfram Barner auf die Entstehungsgeschichte der luca-App und deren Sinn und Zweck ein. Folglich liegt der Schwerpunkt auf dem Datenschutz.

Momentaner Stand vor dem Ganzen war ja, dass Gastronomen und Veranstalter Papierlisten führen mussten, die umständlich, teilweise schlecht zu lesen und datenschutzunfreundlich waren. Da war auch der Landesverwaltung klar, dass das digital schöner gehen sollte.

„Corona-Warn-App und luca-App nutzen?“ weiterlesen
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.